Alles neu macht 2018

2017 war ein ausgesprochen spannendes Jahr für das Thema digitaler Nachlass. Angefangen bei der verstärkten Medienpräsenz über die Aufmerksamkeit der Politik bis zum Facebook-Urteil: Digitales Erbe ist als Problemfeld angekommen. Auch bei uns hat sich viel getan. Wir haben die halbe Republik bereist und u.a. auf der re:publica und beim Zündfunk Vorträge gehalten. Mit der digina 2017 konnten wir dieses Jahr doppelt so viele Teilnehmer anlocken wie 2016.

Gleichzeitig waren die Pflege des Infoportals, die (meist unbezahlten) Vortragsreisen und die Konferenzvorbereitungen natürlich auch viel Arbeit. Die Hauptverantwortung und die meiste Arbeit lag für alle Bereiche bei Sabine Landes, da ich die meiste Zeit hauptberuflich sehr eingespannt war. Da ich im kommenden Jahr noch weniger Zeit haben werde, ist es für mich an der Zeit, ein paar Dinge zu ändern.

Wie geht’s weiter?

Wie es mit der digina, den Vorträgen und Workshops und dem Infoportal weitergeht, stellt sich noch heraus. Eine Änderung steht aber schon fest: Ich werde mich aus beruflichen Gründen als Redaktionsmitglied und Referent zurückziehen und meine Beschäftigung mit dem Themenfeld digitaler Nachlass anderweitig (und andernorts) vorantreiben. Näheres dazu ab Februar gerne persönlich!

Die nebenberufliche und Freizeit-Beschäftigung mit digital-danach.de war eine spannende Reise, die jetzt aber auf andere Wege führt. Natürlich bleibe ich weiterhin für alle Leser, Freunde und Partner ansprechbar! Einen guten Start ins neue Jahr wünscht

Dennis Schmolk

 

Schreibe einen Kommentar

Jetzt im Handel:
Der umfassende Ratgeber zur Vor- und Nachsorge!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen